Sie wollen Verantwortung durch soziales Engagement übernehmen und zugleich Berufskollegen/innen helfen? Es ist Ihnen ein Anliegen, die berufliche Entwicklung des Nachwuchses zu fördern und „ein Stück Ihres eigenen Erfolges weiter zu geben“? Dann ist die BVBC-Stiftung der richtige Ansprechpartner!

Was tun wir und wofür stehen wir?

 

Unterstützung von Berufskollegen/-innen, die sich in einer finanziellen Notsituation befinden, z.B. durch die Übernahme eines Jahresbeitrags für die BVBC-Mitgliedschaft.
 
Übernahme von Fortbildungskosten für Mitglieder in Notsituationen.
 
Ein ganz besonderes Anliegen der BVBC-Stiftung ist eine Verzahnung von Wissenschaft und Praxis, die echten Nutzen für die Praxis gibt. Kompetenter Kooperationspartner ist die Hochschule für Oekonomie und Management (FOM) mit Sitz in Essen. Gemäß unserem Anspruch „Wissenschaft sollte der Praxis bei der Lösung ihrer Probleme behilflich sein“ sieht die BVBC-Stiftung etwa bei der Umsetzung neuer Gesetze eine ihrer Aufgaben darin, praxisnahe wissenschaftliche Symposien zu organisieren, die den Austausch von Wissenschaft und Praxis anregen.


Zu diesem Zweck führten BVBC-Stiftung und FOM auch in 2013 zwei wissenschaftliche Symposien in Kooperation durch. Das erste Symposium fand im Mai im Rahmen des BVBC-Kongresses in Bad Soden statt. Hierbei stand die Frage im Blickpunkt, welche Konsequenzen aus aktuellen Entwicklungen auf den Finanzmärkten zu ziehen sind.

Einer der Referenten dieser Vortragsreihe war Prof. Dr. Volker H. Peemöller, der nach einleitenden Ausführungen zum gegenwärtigen Marktumfeld eine Unterscheidung zwischen den Ertragswertverfahren und der Anwendung von Multiplikatoren darstellte. Prof. Dr. Peemöller wurde im Anschluss an sein Referat mit dem Controller-Ehrenpreis für eine wissenschaftliche Ausarbeitung ausgezeichnet, den die BVBC-Stiftung in 2013 zum dritten Mal vergab. Er erhielt den Preis für seinen Beitrag „Instrumentedes Synergie-Controlling – Messung und Steuerung vonSynergiepotenzialen und -effekten“, in dem er auf eindrucksvolle Weiseuntersucht hat, wo sich bei UnternehmenszusammenschlüssenSynergien verbergen und wie diese gesteuert werden können.

Das zweite praxisorientierte Symposium fand im Herbst 2013 unter dem Motto „EU-Bilanzrichtlinie, MicroBilG und Co: Wer kann größenabhängige Erleichterungen in welchem Umfang in Anspruch nehmen?" in Frankfurt/M. statt. Im Fokus standen Möglichkeiten zur Inanspruchnahme schwellenwertabhängiger Bilanzierungserleichterungen nach geltendem und künftigem Recht.

Übrigens: Die BVBC-Stiftung stellt auf ihrer Website allen Interessenten die Tagungsbände und Vortragsskripte der Symposien kostenfrei zum Download zur Verfügung


Dank zahlreicher Zustiftungen beläuft sich das Stiftungskapital mittlerweile auf über EUR 30.000 – Tun auch Sie etwas Gutes und stärken Sie die BVBC-Stiftung durch eine steuerlich abzugsfähige Spende oder Zustiftung! Sie fördern damit gemeinnützige und mildtätige Zwecke für Berufskollegen/innen nachhaltig.

Heike Kreten-Lenz (Vorstandsmitglied der BVBC-Stiftung)

BVBC Stiftung zur Förderung von Rechnungswesen und Controlling
BVBC Stiftung zur Förderung von Rechnungswesen und Controlling
BVBC Stiftung zur Förderung von Rechnungswesen und Controlling