Was hat eigentlich unsere BVBC-Stiftung in 2011 getan?

Ein Kurzbericht von Dr. K. Jan Schiffer

Viele kennen unsere BVBC-Stiftung schon und haben auch gespendet, aber nicht jeder weiß, was wir tun. Lassen Sie mich kurz über die wesentlichen Aktivitäten der Stiftung in 2011 berichten.

1. Der Zweck der Stiftung

Unsere gemeinnützige und mildtätige Stiftung hat den Zweck, die Wissenschaft und die Forschung auf den Gebieten Wirtschaft, Recht und Steuern und insbesondere im Bereich Rechnungswesen und Controlling zu fördern und zudem, bedürftige Mit-glieder des BVBC bei ihrem beruflichen Fortkommen finanziell zu unterstützen. Bedürftigkeit der Mitglieder ist gegeben, wenn sie die Voraussetzungen des § 53 AO erfüllen. Den letztgenannten Zweck erfüllt die Stiftung im Stillen.

Ein ganz besonderes Anliegen der BVBC-Stiftung ist eine Verzahnung von Wissen-schaft und Praxis, die echten Nutzen für die Praxis gibt. Daher hat sich die Stiftung mit der FOM (Hochschule für Oekonomie und Management, Essen) einen kompetenen Kooperationspartner gesucht. Denn, entgegen manchem Wissenschaft-ler im Elfenbeinturm seiner „Grundlagenforschung“, ist es eine vornehme Aufgabe der Wissenschaft, Wissen gerade auch für die praktische Umsetzung zu schaffen – oder anders ausgedrückt: Wissenschaft sollte der Praxis bei der Lösung ihrer Proble-me behilflich sein - etwa bei der Umsetzung neuer Gesetze (Beispiel: BilMoG). Für Fragen und Anregungen zu dieser Arbeit ist BVBC-Stiftung immer offen.

2. Die wissenschaftlichen Symposien

Die BVBC-Stiftung hat in 2011 drei wissenschaftliche Symposien in Kooperation mit der FOM Hochschule für Oekonomie und Management in Essen veranstaltet. Zu den Symposien erscheinen dann jeweils die (virtuellen) Tagungsbände zum Nachlesen der Vorträge. Die Tagungsbände können kostenfrei von der Website der Stiftung herunter geladen werden (www.bvbc-stiftung.de). (Gegen eine Spende hat die BVBC-Stiftung auch in diesem Zusammenhang natürlich nie etwas – ein entsprechendes Formular findet sich ebenfalls auf der Website).

Konkret hat die Stiftung in 2011 folgende Symposien veranstaltet:
Im Februar bei der FOM in Frankfurt: IFRS for SMEs: Die IFRS für kleine und mittelgroße Unternehmen - Teil II
Im Mai auf dem Bundeskongress in Berlin: Anforderungen an das Controlling - traditionell und innovativ
Im November bei der FOM in Essen: Finanzierung im Mittelstand - Wo geht die Reise hin?

3. Controlling-Ehrenpreis 2011 der BVBC-Stiftung

In 2011 hat die Fachjury der BVBC-Stiftung den Controlling-Ehrenpreis an Herrn Prof. Dr. Karlheinz Küting, Saarbrücken, Frau Dr. Andrea Rösinger, Waldorf, und Frau Dipl.-Kffr. Mana Mojadadr, Saarbrücken, für ihren Beitrag:.
„Notwendigkeit eines Cash- und Liquiditätsmanagements - Integriertes Cash- und Liquiditätsmanagement für den Mittelstand zur erfolgreichen Steuerung der Unter-nehmensliquidität zur Krisenprävention bzw. -bewältigung –„
in der Fachzeitschrift Der Betrieb, 2010, S. 625 ff verliehen.

Die Jury, würdigte in ihrer Begründung den Wert des Fachbeitrags für mittelständi-sche Betriebe und deren Controlling als gut gemachte, in der Praxis anwendbare Wissenschaft. Prof. Dr. Küting hielt bei der Preisverleihung eine mitreissende Rede zum Thema „IFRS nur ein Papiertiger? HGB doch kein Auslaufmodell?“ Näheres und auch Links dazu finden Sie auf www.bvbc-stiftung.de Die Zuhörer waren völlig begeistert, wie Prof. Dr. Küting praktische Wissenschaft vorgetragen und ihnen sozusagen „eingepflanzt“ hat. Mitreißendes Engagement für ein in der Praxis relevantes Thema sowie passende Rhetorik und schon ist Wissenschaft auch für "Normalbürger" gar nicht mehr langweilig. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle an Prof. Dr. Küting und seine Mitstreiterinnen Dr. Andrea Rösinger und Mana Mojadadr!

4. Ehren-Botschafterin der BVBC-Stiftung

Die Stiftung lebt von vielen Mitstreitern und Helfern. Eine beispielhafte Unterstüt-zung wurde in 2011 ganz besonders hervorgehoben. Frau Gisela Pott-Franken wurde von der BVBC-Stiftung auf dem Kongress in Berlin aufgrund „ihrer herausragenden, langjährigen, exorbitanten, nie nachlassenden, selbst zu später Stunde noch andauernden, nimmermüden, nachhaltigen, sehr sympathischen, verdienstvollen, vorbildhaften und sehr charmanten Art der Förderung und Unterstützung der BVBC-Stiftung“ zur Ehren-Botschafterin der BVBC-Stiftung ernannt.

5. Unsere Bitte

Ganz herzlich bittet die BVBC-Stiftung Sie alle, uns weiterhin zu unterstützen. Hier ist die Kontoverbindung der treuhänderischen BVBC-Stiftung für Ihre Spenden:

Konto-Nr.: 180 076 481
Kreissparkasse Westerwald   
BLZ 570 510 01

Eine Spenden- bzw. Zustiftungserklärung zur Unterstützung der BVBC-Stiftung finden Sie hier:
http://www.bvbc-stiftung.de/images/bvbc/downloads/absichtserklrung.pdf

Herzlichen Dank für die Unterstützung der BVBC-Stiftung sagen vor allem Christel Fries (Treuhänderin) und der Stiftungsvorstand, der aktuell aus Udo Binias, Heike Kreten-Lenz sowie Martin Wolf besteht. Vielen Dank sagt natürlich auch der Verfasser dieser Zeilen

BVBC Stiftung zur Förderung von Rechnungswesen und Controlling
BVBC Stiftung zur Förderung von Rechnungswesen und Controlling
BVBC Stiftung zur Förderung von Rechnungswesen und Controlling